Projekt IWoK – Inklusives Wohnen mit Komplexer Behinderung

Projekt IWoK ist in Bayern bisher einzigartig. Vier Frauen mit komplexen Behinderungen führen in der Kleinstadt Klingenberg ein möglichst selbstbestimmtes Leben – also ein Leben fast wie andere junge Menschen nach dem Auszug aus dem Elternhaus.

Inklusion ist kein Luxus sondern ein Grundrecht.

Modellprojekt

Da die Wohngemeinschaft ordnungsrechtlich nicht eindeutig positioniert werden konnte, wurde sie als Modellprojekt eingeordnet. Dazu bedarf es einer wissenschaftlichen Begleitung, die die Universität Würzburg, Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung übernommen hat. Die Kosten für die 3-jährige wissenschaftliche Begleitung trägt das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Barbara Stamm († 2022), Landtagspräsidentin a.D. und Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.

Finanzierung der Wohngemeinschaft

Die Bewohnerinnen erhalten zur Finanzierung ihres Lebensunterhaltes und der Miete Grundsicherung. Für die Leistungen der Eingliederungshilfe und der Pflege wurde beim zuständigen Kostenträger ein trägerübergreifendes persönliches Budget beantragt, in dem Leistungen zur Teilhabe, der Pflegeversicherung und evtl. der Krankenversicherung zusammengeführt werden. Die individuellen Betreuungsleistungen werden von einem Team der Lebenshilfe Miltenberg bedarfsgerecht erbracht. Alle Frauen besuchen weiterhin die Tagesförderstätte, die sie auch von ihrem bisherigen Zuhause aus besucht haben.

Organisationsform der Wohngemeinschaft

Um die Rechtsbeziehungen innerhalb der Wohngemeinschaft zu regeln, haben die vier behinderten Frauen – gesetzlich jeweils vertreten durch ihre Mütter – eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet.


Neueste Blogbeiträge

  • Weihnachten 2022
    Zum Jahresende wollen wir uns bedanken, auf die letzten zwölf Monate zurückblicken. Wir wollen das Bewährte erhalten und viel Neues versuchen. Wir bedanken uns bei den Menschen, die das Projekt IWoK unterstützen. Bei dem Wohnungseigentümer Spiegel-Consulting und bei Anton Klein, Vorsitzender der Stiftung Behindertenhilfe, der Vermieterin. Beide unterstützen uns auch in schwierigen Situationen. Wir bedanken uns bei der Lebenshilfe Miltenberg und der Caritas-Sozialstation Erlenbach, die unsere Töchter professionell versorgen, betreuen und pflegen. Und ganz besonders bedanken wir uns bei Kurt Heuß, der uns seit vielen Jahren außerordentlich engagiert unterstützt. Und nicht zuletzt bedanken wir uns bei dem professionellen und empathischen … Weiterlesen …
  • Wir trauern um Barbara Stamm
    Unsere Schirmherrin Barbara Stamm, Vorsitzende des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern und Landtagspräsidentin a. D., ist heute in den frühen Morgenstunden nach längerer Krankheit verstorben. Sie wurde 77 Jahre alt. Barbara Stamm war eine engagierte Kämpferin für Menschen, die auf Unterstützung angewiesen sind, und sie war und bleibt eine der prägenden Kräfte für das Projekt IWoK. Durch ihr persönliches Engagement war es möglich, unser Wohnprojekt politisch durchzusetzen und damit auch in die Praxis umzusetzen. Das Projekt IWoK ist ohne sie nicht denkbar. Dafür konnten wir ihr uns im Mai 2021 bei einem Besuch persönlich bedanken. Wir verlieren mit ihr eine gradlinige und authentische … Weiterlesen …
  • Projekt IWoK auf der Fachtagung ‚Wohnen‘ in Landshut
    Auf der Fachtagung Wohnen des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern (12./13. Juli 2022) stellen Inge Rosenberger, Initiatorin und Sprecherin der Interessengemeinschaft Inklusives Wohnen und Kurt Heuß, Bereichsleitung stationäres Wohnen Lebenshilfe Miltenberg, das Modellprojekt IWoK – Inklusives Wohnen mit komplexer Behinderung – vor. Folgen:
  • Betreuungshelfer:innen gesucht
    Die Lebenshilfe-Miltenberg sucht ab sofort für die Wohngemeinschaft Projekt-IWoK in Klingenberg-Trennfurt Betreuungshelfer.innen (M/W/D) mit und ohne Ausbildung in Teilzeit Wir bieten: ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld die Möglichkeit, sich mit eigenen Ideen und Fähigkeiten einzubringen Vergütung nach dem Tarifvertrag TVÖD- KAV Interesse oder noch Fragen? Weitere Informationen bei Herrn Heuß Tel: 09372 – 1394140 Bewerbungen bitte an: Herrn Heuß, Anne-Frank-Straße 3, 63906 Erlenbach oder Per Email: kurt.heuss@lebenshilfe-miltenberg.de Folgen:

Mehr Blogbeiträge ->

Folgen:
Facebooktwitterinstagram
Teilen:
Facebooktwitter